- Fitness, Gesundheitstips

Die ersten Anzeichen für einen Schlaganfall bei Frauen

Was sind die ersten Anzeichen für einen Schlaganfall bei Frauen? Dieser Artikel zeigt uns 5 Anzeichen, die jeder kennen sollte.

Was ist ein Schlaganfall?

Ein Schlaganfall ist eine plötzliche Mangeldurchblutung bestimmter Gehirnareale, in der Medizin auch Ischämie genannt. Diese Mangeldurchblutung resultiert entweder aus der plötzlichen Verstopfung eines Blutgefäßes oder sie entsteht, wenn ein Gefäß reißt und es damit zu einer starken Blutung in bestimmten Hirnbereichen kommt. Als Folge hiervon erhalten die Nervenzellen zu wenig Sauerstoff und Nährstoffe und stellen somit ihre Funktion ein. Sogenannte transitorisch ischämischen Attacken (TIA) sind kurzzeitige neurologische Ausfälle und die Gehirnfunktionen sind innerhalb 24 Stunden wieder vollkommen hergestellt. Wer eine TIA erleidet, ist dreizehnmal mehr gefährdet, einen Schlaganfall zu erleiden.

Erhöhter Cholesterinspiegel – Risikofaktor für einen Schlaganfall

Cholesterin in erhöhter Menge beginnt sich zuerst an den Gefäßwanden abzulagern und verursacht zusammen mit Kalkablagerungen die gefürchtete Arteriosklerose. Cholesterin ist für den Menschen ein lebensnotwendiger Fettbestandteil des Blutes. Es ist die chemische Basis für die Bildung zahlreicher Hormone. Nicht das Cholesterin an sich ist schädlich, sondern das überschüssige Cholesterin stellt für den Körper ein Gesundheitsrisiko dar.

Wie beim Bluthochdruck, verlaufen die Cholesterinablagerungen an den Gefäßen für den Patienten unbemerkt und werden erst erkannt, wenn die Gefäße so stark verengt sind, daß eine Minderdurchblutung bis hin zu einem Verschluß auftritt.

Auch hier ist die Änderung der Lebensgewohnheiten (Ernährungsumstellung, gesteigerte sportliche Aktivität) ein wichtiges Mittel zur Senkung überhöhter Cholesterinwerte.

Die ersten Anzeichen für einen Schlaganfall bei Frauen

Anzeichen dafür, dass Sie einen Schlaganfall haben könnten:

  • Plötzliche Taubheit oder Schwäche von Gesicht, Arm oder Bein, besonders auf einer Seite des Körpers
  • Plötzliche Verwirrung, Schwierigkeiten beim Sprechen oder Verstehen
  • Plötzliche Sehstörungen oder verschwommenes Sehen in einem oder beiden Augen
  • Plötzliche Gehstörungen, Schwindel, Gleichgewichtsstörungen oder Koordinationsstörungen
  • Plötzlich auftretende starke Kopfschmerzen ohne bekannte Ursache

Sie sollten niemals länger als fünf Minuten warten, um 1-1-2 zu wählen, wenn Sie auch nur eines der obigen Zeichen sehen. Denken Sie daran, Sie könnten einen Schlaganfall haben, auch wenn Sie nicht alle Symptome haben. Und vergiss nicht, die Uhrzeit zu überprüfen. Der antwortende Notarzt oder die Notarzthelferin im Krankenhaus muss wissen, wann das erste Symptom aufgetreten ist.

Schlaganfall ist nicht nur die Todesursache Nr. 4 in unserem Land, sondern auch eine der Hauptursachen für schwere, langfristige Behinderungen.

Deshalb ist es wichtig, sofort zu handeln.

Untersuchungen zeigen, dass Patienten, die innerhalb von drei Stunden nach ihrem ersten Schlaganfall ein gerinnungshemmendes Medikament oder Thrombolytikum einnehmen, eine Langzeitbehinderung durch ischämischen Schlaganfall – die häufigste Form, die etwa 87 Prozent aller Fälle ausmacht – reduzieren können.

About Roman Alex

Read All Posts By Roman Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.