- Fitness, Gesundheitstips

Gesund in den Frühling: 4 Tipps

Wie kann man gesund in den Frühling starten? Wir stellen hier 5 Tipps vor, die für jeden geeignet sind.

Müde und reizbar

Jeder wird es kennen – nach den langen Wintermonaten kommen die ersten Sonnenstrahlen heraus und dennoch ist man unsagbar müde. Endlich ist die kalte Jahreszeit vorbei, aber der Körper muss sich erst einmal wieder umstellen. Mehr Licht, höhere Temperaturen und ein extremer Wetterwechsel zwischen Tag und Nacht belasten unseren Organismus.

Ende März kommt dann auch noch die Zeitumstellung dazu.

Diese eine Stunde weniger Schlaf bringt uns ziemlich durcheinander und lässt die Müdigkeit noch extremer werden. Der Kreislauf wird stark belastet und der Rhytmus unseres Körpers erscheint chaotisch. Die Umstellung auf den Frühling benötigt auf jeden Fall etwas Zeit. Dennoch gibt es einige kleine, hilfreiche Maßnahmen, die man anwenden kann, um mit dem Frühlingsanfang besser zurecht zu kommen.

Sonne tanken

Das die Tage länger und die Nächte kürzer werden, bringt nicht nur Nachteile mit sich. Man kann sich auch länger im Freien aufhalten. Das sollte man auch unbedingt machen, um der Frühjahrsmüdigkeit Herr zu werden. Durch die Sonne wird verstärkt das Glückshormon Serotonin im Gehirn gebildet. Das bringt nicht nur gute Laune, sondern die täglichen Pflichten fallen leichter und man hat auch die ungeliebten Aufgaben besser im Griff. Durch das Licht der Sonne produziert der Körper außerdem weniger Melatonin, dass uns müde macht. Man sollte sich also gezielt viel an der frischen Luft aufhalten und Sonne tanken.

Bewegung

Um den Kreislauf nach dem Winter wieder in Schwung zu bringen, ist Bewegung sehr wichtig.
Dafür eignen sich einfache Spaziergänge, joggen und Fahrrad fahren am besten. Wenn man zusätzlich noch ein bisschen auf gesunde Ernährung achtet, erhält man als tollen Nebeneffekt sogar eine schöne Figur.

Ernährung

Man sollte allgemein auf eine gesunde Ernährung achten. Aber gerade bei Frühlingsanfang fällt die gesunde Ernährung nicht mehr so schwer, weil es in den Supermärkten ein reichhaltiges Angebot an Obst und Gemüse gibt.

About Roman Alex

Read All Posts By Roman Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.