- Ernährung, Gesundheitstips

Mariendistel und Gerstengras – Zwei Heilkräuter

Hier stellen wir Mariendistel und Gerstengras und ihre Wirkungen vor. Zum Abnehmen, für die Haut und für die Psyche haben diese Kräuter gute Wirkungen.

Mariendistel: Heilkräfte mit Wirkung auf Haut und Psyche

Immer mehr Menschen beschäftigen sich mit den Heilkräften, die in Kräutern und Pflanzen stecken. Die Natur hat uns hier reichhaltige Geschenke beschert, die wir in den letzten 100 Jahren kaum noch genutzt haben, sieht man mal davon ab, dass viele Wirkstoffe aus Pflanzen die Grundlage für den größten Teil der erhältlichen Medikamente bilden.

Die Heilkraft der Mariendistel

mariendistel wirkung

Die Mariendistel ist inzwischen wieder in aller Munde. Eine ganz einfache Distel, die auf kargsten Böden wächst und deren heilenden Kräfte bereits im Mittelalter bekannt waren: sie regt bei Frauen, die ein Kind geboren haben den Milchfluss an und gilt als stärkstes Heilmittel für Leberkrankheiten.

Die Mariendistel sorgt nicht nur für eine sanfte Entgiftung des Körpers, indem sie die Giftstoffe aus der Leber leitet, sondern auch für die Bildung neuer Leberzellen.

Gerstengras: Heilkräfte mit Wirkung auf Haare und Augen

Ein mindestens ebenso starkes Heilmittel ist Gerstengras.

Das im Gerstengras enthaltene Chlorophyll zeigt enorme Heilkräfte: es wirkt als natürliches Antibiotikum gegen Pilzkrankheiten und bei Immunschwäche. Gerstengras ist als Pulver erhältlich, einige Hersteller produzieren auch leicht einnehmbare, homöopathische Tabletten.

Es enthält jede Menge Vitamin B12, Eisen und Zink.

Damit unterstützt Gerstengras die Blutbildung, wirkt Eisenmangel entgegen und mit dem hohen Zink-Anteil unterstützt es das Immunsystem. Die im Gerstengras enthaltenen Bitterstoffe regen die Galle an und stärken die Leber. Bei Krankheiten wie Diabetes, Arteriosklerose und wird sogar als Enzymtherapie bei Krebs eingesetzt. Herz und Kreislauf werden durch Gerstengras gestärkt. Giftstoffe werden durch Gerstengras neutralisiert.

gerstengras wirkung

Auch Gerstengras hat natürliche Heilwirkung

Mariendistel und Gerstengras sind also natürliche Mittel, die zur Entgiftung verwendet werden können. Die traditionelle chinesische Medizin hat sich schon immer mit den Heilkräften der Natur befasst und grundsätzlich auch niemals damit aufgehört, auch wenn die Schulmedizin selbstverständlich auch in asiatischen Ländern nicht mehr wegzudenken ist.

Die chinesische Medizin beinhaltet schon seit vielen hunderten von Jahren Pulver und Säfte, die aus Mariendistel und Gerstengras gewonnen wurden. Die Wichtigkeit einer regelmäßigen Entgiftung des Körpers ist in der traditionellen, chinesischen Medizin schon seit 2000 Jahren bekannt und bildet Grundlage für viele weiterführende Therapien.

About Roman Alex

Read All Posts By Roman Alex

2 thoughts on “Mariendistel und Gerstengras – Zwei Heilkräuter

Kommentar verfassen