- Fitness, Gesundheitstips

Die PECH Regel bei Sportverletzungen

Die PECH Regel bei Sportverletzungen ist ein guter Leitfaden, um nichts falsches im Fall einer Verletzung zu tun. Jeder sollte sie kennen, und deswegen stellen wir sie hier vor.

Die PECH-Regel bei Sportverletzungen

Jeder Sportler kennt das, dass man sich irgendwann mal bei der Ausübung seiner Sportart verletzt, und es dann gilt, die Verletzung schnell und vor allem auch richtig zu behandeln. In diesem Zusammenhang spielt die PECH-Regel eine wichtige Rolle.

Gerade die richtige Erstversorgung einer Sportverletzung ist besonders wichtig, um eine möglichst gute und schnelle Heilung zu gewährleisten.

Erste Hilfe-Maßnahmen bei Sportverletzungen

Mit der Eselsbrücke PECH, was für Pause, Eis, Kompression und Hochlagern steht, hat man eine gute Hilfestellung um entsprechende Sportverletzungen schnell und vor allem richtig zu behandeln. Das ist vor allem deshalb sehr wichtig, weil man in so einem Fall das Ausmaß der Verletzung gerade am Anfang gleich noch wirksam geringer halten kann.

pech regel bei sportverletzungen

Die PECH-Regel gilt vor allem für geschlossene Verletzungen am Bewegungsapparat, und soll dazu dienen, Einblutungen im Gewebe und Schwellungen zu vermindern, um den zukünftigen Heilungsverlauf gleich von Anfang an positiv zu beeiflussen.

Schnelles Handeln bei Sportverletzungen beschleunigt den Heilungsprozess

  • Das P steht für Pause, und bedeutet, dass man die sportliche Betätigung sofort beenden soll.
  • Das E bedeutet Eis, und soll heißen, dass man die betroffene Stelle des Körpers kühlen soll.
  • Das bedeutet Compression, und bedeutet, dass an der verletzten Stelle ein mäßig gespannter Druckverband angelegt werden soll.
  • H steht für Hochlagern der betroffenen Stelle, wenn möglich über Herzhöhe, damit der Blutrückfluss zum Herzen unterstützt wird.

Handelt es sich nicht um stumpfe, geschlossene Sportletzungen, sondern beispielsweise um Schnittwunden oder kleinere offene Wunden, kommt eine Erstbehandlung nach der PECH-Regel natürlich nicht in Frage. Dann empfiehlt es sich natürlich auf jeden Fall immer ein entsprechendes kleines 1. Hilfe-Set aus der Apotheke oder Versandapotheke in der Sporttasche dabeizuhaben, um die Erstversorgung der Wunde gewährleisten zu können.

About Roman Alex

Read All Posts By Roman Alex

Kommentar verfassen