- Beauty und Schönheit, Gesundheitstips

Was ist Tahitian Noni?

Was ist Tahitian Noni? Dieser Artikel nennt 4 Gründe dafür, warum kein anderes Wellness-Getränk  einen so schnellen und nachhaltigen Eindruck bewirken kann.

Was ist Tahitian Noni?

TAHITIAN NONI Juice ist ein Mehrfrucht-saftgetränk, das aus dem Püree der wildwachsenden Frucht, der sogenannten Noni – Pflanze (bot. morinda citrifolia), gewonnen wird. Die Frucht selbst schmeckt im Reifestadium bitter und hat einen sehr prägnanten Geruch. Öfters wird sie deshalb auch als Käsefrucht bezeichnet.

Auf den Inselgruppen ‚Französisch Polynesiens‚ gedeiht diese Frucht in ihrer üppigsten Form. Pestizide oder Dünger sind für Ihr Wachstum nicht erforderlich. Ganzjährlich feuchtwarmes Klima, glasklares Wasser und die äusserst reichhaltige Vulkanerde verleihen den Früchten ihre Kraft. Im Vergleich zu anderen Gebieten der Erde, in denen die Pflanze ebenfalls vorkommt, tragen die Bäume auf den Inseln von Tahiti die grössten, nährstoffreichsten und schönsten Früchte.

Steven Story und John Wadsworth nahmen der Frucht den ungewöhnlich starken Eigengeschmack. Die vielfältig enthaltenen Nähr- und Vitalstoffe blieben dabei unangetastet. Aus dem Besten der Noni-Frucht, mit ausgewählten Blaubeer- und Traubensäften, schufen sie eine einzigartige Geschmackskomposition mit beispielloser Synergie. So wurde diese seit mehr als 2000 Jahren von den Ureinwohnern Tahiti’s sehr geschätzte Südseefrucht zu einem willkommenen und begehrten Fruchtgetränk kultiviert.

Was ist Noni?

Seit mehr als 2000 Jahren gibt es eine Naturfrucht, die schon so vielen Menschen beim Kampf gegen Krankheiten aller Art geholfen hat, dass deren Berichte zur unendlichen Geschichte würden, hätte man sie alle niedergeschrieben.

So ist es nicht verwunderlich, dass dieses Naturereignis seit seiner Neuzeit-Entdeckung 1995 in den USA einen beispiellosen Boom ausgelöst hat, der nun ganz Europa in seinen Bann zieht.

Ein Boom, dessen Feuer durch persönliche Erfahrungen und ehrlicher Begeisterung genährt wird, da das „Noni“-Erlebnis fast allen Menschen bisher vollkommen fremd war. Wer kommt auch schon auf die Idee, dass eine unscheinbare Wildfrucht so gravierend auf den guten Gesundheitsstatus Einfluss nehmen kann, wobei es keine Nebenwirkungen und Einschränkungen gibt. Noni ist für alle und alles da!

Was ist Tahitian Noni

Heute findet man diese Frucht mit dem wissenschaftlichen Namen „Morinda citrifolia„, im volkstümlichen Sprachgebrauch „Noni“ genannt, am Rande der Regenwälder der französisch-polynesischen Inseln. Dort war sie jedoch nicht immer ansässig, sondern ist erst im Zuge der Besiedlung der heutigen Südseeinseln von Emigranten aus Südostasien vor etwa 2000 Jahren mitgebracht worden. Mit den Siedlern wurde die wunderbare Heilkraft erstmals dokumentiert, wobei man davon ausgehen muss, dass die Ursprünge der Noni Verwendung noch sehr viel weiter zurückgehen.

 

Wie ist es möglich, das die Noni Frucht eine so große Anzahl von vorteilhaften Wirkungen auf Ihren Körper hat? 

Es gibt einige natürliche Nahrungsmittel, Pflanzen und Kräuter, die längst bewiesen haben, dass die Natur alles Notwendige für unsere Gesundheit bereithält. Die Noni Frucht ist eine von diesen Natur-geschenken, und ist so besonders, weil sie auf Zellebene wirkt.

Ihr gesamter Körper besteht aus ca.300 Billionen Zellen, daher wirkt sich Noni auch auf Ihren gesamten Körper aus. Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, das Noni über 150 unterstützende und nahrhafte Bestandteile, einschließlich Vitaminen, Mineralien, Amino Säuren, Antioxidantien und weitere wichtige Stoffe enthält, die derzeit Bestandteil wissenschaftlicher Untersuchungen sind.

Das wundersame Geheimnis aus der Südsee

Die Morinda-citrifolia oder Noni – Frucht, die zuerst in Indien und Südostasien bekannt war, ist seit Jahrhunderten wegen ihrer erstaunlichen Vorteile für die Gesundheit anerkannt. Das Wissen dieser Pflanze wurde von Heilkundigen über unzählige Generationen hinweg weitergegeben.

Für die antiken Pioniere war die Noni – Frucht von so immenser Wichtigkeit, dass sie trotz aller Widrigkeiten ihrer strapaziösen Odyssee auf Ihr wichtigstes Gesundheitsgut nicht verzichten wollten.

Und so haben sie es geschafft, die einzigartige Vitalfrucht in ihrer neuen Umgebung aufzuzüchten. Demütig und voller Andacht mit leise gehauchten Worten der Dankbarkeit entnahmen die Medizinmänner der reifen Frucht, die ihre Erntebereitschaft dadurch anzeigt, dass sie sich gelb färbt bevor sie aufplatzt, ihren Saft und verabreichten ihn denen, die an Schmerzen, Krankheit oder Seelennot litten.

Die Geheilten wiederum drückten ihre Dankbarkeit dadurch aus, dass sie der Frucht Namen gaben, wie „Frucht der Götter“ oder „Schmerzkiller Frucht“ und viele mehr.

 

About Roman Alex

Read All Posts By Roman Alex

Kommentar verfassen