- Ernährung, Fitness, Gesundheitstips

Welche Aminosäuren braucht der Körper?

Welche Aminosäuren braucht der Körper? Dieser Artikel beantwortet diese Frage und gibt dabei einen Überblick über die lebenswichtigen Aminosäuren.

Aminosäuren sind winzig kleine Teilchen, aber neben dem Wasser die wichtigsten Bestandteile, die der menschliche Körper benötigt. Die Aminosäuren sind die Bausteine des Menschen und die feste Masse des Körpers besteht überwiegend aus diesen Aminosäuren.

Die 8 lebensnotwendigen Aminosäuren

Die Eiweißmoleküle werden aus den Aminosäuren zusammengesetzt und Eiweiß ist besonders wichtig für den menschlichen Körper. Insgesamt gibt es 23 Aminosäuren, von diesen kann der Körper 15 selbst produzieren. Die restlichen 8 Aminosäuren müssen dem Körper jedoch mittels Nahrung zugeführt werden und sind daher lebensnotwendig, also essentiell. Quellen zur Aufnahme dieser Aminosäuren sind in pflanzlicher sowie tierischer Form vorhanden.

Pflanzliche Lebensmittel, um Eiweißproteine aufzunehmen, können sein:

  • Hülsenfrüchte, vor allem Linsen und Bohnen
  • Gewürzkräuter, wie beispielsweise Schnittlauch und Kresse
  • sowie Sojaprodukte.

Tierische Lebensmittel, um Eiweißproteine aufzunehmen, können sein:

  • Milcherzeugnisse wie beispielsweise Käse, Quark oder auch Joghurt,
  • Eier
  • Fleisch
  • und vor allem auch Fisch.

Des Weiteren liefern auch einige Nahrungsergänzungsmittel, die beispielsweise aus Molke hergestellt werden, die lebensnotwendigen Aminosäuren.

 

Was sind Aminosäuren?

Zwanzig Prozent des menschlichen Körpers bestehen aus Eiweiß. Protein spielt eine entscheidende Rolle in fast allen biologischen Prozessen und Aminosäuren sind die Bausteine dafür.

Ein großer Teil unserer Zellen, Muskeln und Gewebe besteht aus Aminosäuren, d.h. sie erfüllen viele wichtige Körperfunktionen, wie z.B. die Strukturierung der Zellen. Sie spielen auch eine Schlüsselrolle beim Transport und der Lagerung von Nährstoffen. Aminosäuren beeinflussen die Funktion von Organen, Drüsen, Sehnen und Arterien. Darüber hinaus sind sie unverzichtbar für die Wundheilung und Gewebereparatur, insbesondere in Muskeln, Knochen, Haut und Haaren sowie für die Beseitigung von Ablagerungen aller Art, die im Zusammenhang mit dem Stoffwechsel entstehen.

Die Bedeutung der Aminosäuren für das menschliche Wohlbefinden nimmt zu.

Meirion Jones, ein bekannter BBC-Journalist, berichtete, dass im Gegensatz zu vor Jahren viele Ärzte inzwischen bestätigt haben, dass eine Zufuhr von Aminosäuren (auch über Nahrungsergänzungsmittel) positive Effekte haben kann.

Jones und Erdmann erläutern die Veränderungen in der medizinischen Meinung wie folgt: „Leider arbeiten in der realen Welt unzählige Faktoren daran, unseren Körper daran zu hindern, eine vollständige und ausgewogene Versorgung mit diesen wichtigen Substanzen zu erhalten. Zu diesen Faktoren gehören die Verschmutzung durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe, die an Rinder verfütterten Hormone, der intensive Einsatz von Düngemitteln in der Landwirtschaft und sogar Gewohnheiten wie Rauchen und Trinken, die unseren Körper daran hindern können, das, was wir essen, vollständig zu nutzen.

Schlimmer noch ist die Menge an Nahrung, die durch die Verarbeitung verloren geht, bevor wir sie tatsächlich zu uns nehmen…. Indem Aminosäuren dem Körper eine optimale Ernährung geben, helfen sie, das Verlorene zu ersetzen und fördern so Wohlbefinden und Vitalität.

Eine aktuelle Studie der DAK aus Deutschland hat ergeben, dass vor allem ältere Menschen anfälliger für Unterernährung sind. „Wenn dem Körper ein Minimum an Energie und Nährstoffen fehlt, kann der Körper seine körperlichen und geistigen Funktionen nicht erfüllen. Ohne die notwendigen Vitamine, Proteine (Aminosäuren), Spurenelemente und Mineralstoffe besteht die Gefahr von Schwächen und Stoffwechselstörungen, die schwerwiegende Folgen haben können. “

Der Aminosäure-Pool muss stimmen.

Jones glaubt, dass fast jede Zivilisationskrankheit eine Folge von Ungleichgewichten in unserem Stoffwechsel ist. Der Aminosäurenpool ist mitverantwortlich für einen ausgewogenen Stoffwechsel.

Der Aminosäurepool beschreibt die gesamte Menge an freien Aminosäuren im menschlichen Körper. Die Größe des Pools beträgt bei einem erwachsenen Mann etwa 120 bis 130 Gramm. Wenn wir in der Nahrung Eiweiß zu uns nehmen, wird das Eiweiß im Magen-Darm-Trakt in die einzelnen Aminosäuren zerlegt und dann wieder zu neuem Eiweiß zusammengesetzt. Dieser komplexe biologische Prozess wird als Proteinbiosynthese bezeichnet. Der gesamte Aminosäure-Pool wird drei- bis viermal am Tag transformiert oder „ausgetauscht“. Das bedeutet, dass der Körper mit mehr Aminosäuren versorgt werden muss, teils durch Proteinbiosynthese, teils durch die Ernährung oder durch den Verzehr geeigneter Nahrungsergänzungsmittel.

Ziel ist es, dass der Aminosäurenpool vollständig und in der richtigen Kombination erhalten bleibt. Sind eine oder mehrere Aminosäuren nicht in ausreichender Menge vorhanden, wird die Proteinproduktion geschwächt und der Stoffwechsel kann nur eingeschränkt funktionieren.

Dies gilt nicht nur für ältere Menschen, denn auch junge Menschen können von den negativen Folgen einer begrenzten Nährstoffversorgung betroffen sein. Dazu gehören Gewichtsprobleme, Haarausfall, Hautprobleme, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen und/oder Erektionsstörungen, aber auch Arthritis, Diabetes, Herz-Kreislauf-Ungleichgewicht (hoher Cholesterinspiegel, hoher Blutdruck) oder sogar Wechseljahresbeschwerden.

Aufgaben der Aminosäuren im menschlichen Körper

Das Eiweiß beziehungsweise die Aminosäuren werden vor allem zur Zellerneuerung sowie Zellneubildung benötigt. Ebenso kann der Körper ohne Aminosäuren keine Enzyme und Hormone produzieren und auch für die Bildung der Eiweiße im Blut werden diese benötigt. Des Weiteren steuern diese Säuren auch den Stoffwechsel und stabilisieren den Blutzuckerspiegel. Sie sind auch an der Immunabwehr des Körpers immens beteiligt und transportieren die unterschiedlichsten Stoffe in das Blutplasma. Solche Substanzen können unter anderem Vitamine oder auch Eisen sein. Die Aminosäuren kommen auch in vielen Körperflüssigkeiten, wie beispielsweise Blut, Sperma oder in Verdauungssekreten vor und diese sind ebenfalls Bestandteile der Knochen, Muskeln oder auch Hormonen und Membranen.

Aminosäuren, Bausteine des Menschen

Die Aminosäuren sind eines der wichtigsten Bestandteile des menschlichen Körpers. Diese können auf die unterschiedlichsten Arten eingesetzt werden, um zum Beispiel eine Gewichtsreduktion herbeizuführen oder um einen gezielten Muskelaufbau zu erreichen. Die essentiellen Aminosäuren müssen anhand von Nahrung dem Menschen zugefügt werden, denn diese kann der Körper nicht selbst erzeugen.

About Roman Alex

Read All Posts By Roman Alex

Kommentar verfassen