- Gesundheitstips, Wellness

Rückenschmerzen vom Sitzen: Was tun?

Dieser Artikel beantwortet die Frage, Rückenschmerzen vom Sitzen: Was tun? Wir stellen Gründe für die Schmerzen vor und wie man besser sitzen kann.

Rückenschmerzen vom Sitzen: Was tun?

Rückenschmerzen sind in unserer heutigen Zeit nicht mehr nur das Problem älterer oder körperlich hart arbeitender Menschen, nein Rückenschmerzen sind inzwischen zu einer regelrechten Volkskrankheit avanciert.

Falsche (Sitz)Haltungen, zu wenig Bewegung, Verschleiß oder eine Kombination aus allen drei und noch vielerlei mehr Gründen sind in der Regel schuld daran, das inzwischen jeder zweite Deutsche an mehr oder weniger starken Rückenschmerzen leidet oder schon einmal gelitten hat.

Daneben können, wenn der Rücken auf einmal Ärger macht, auch psychische Ursachen ein Auslöser sein. Verspannungen und -schmerzen sind also nicht immer nur auf rein körperliche Ursachen zurückzuführen.

Relativ unproblematisch sind Rückenschmerzen, tauchen sie nur sporadisch auf und äußern sie sich vor allem in leichten Verspannungen, einem Ziehen oder einer vorübergehenden Steifigkeit. Schlimm wird es für viele Menschen erst, wenn sich ein chronischer Verlauf andeutet oder einstellt. Von chronischen Rückenschmerzen spricht man dabei, wenn die Beschwerden länger als 12 Wochen andauern.

Welche Arten von Rückenschmerzen vom Sitzen gibt es?

In ihrem Auftreten können Rückenschmerzen dabei sehr unterschiedlich sein, manch einer kennt den plötzlich aus heiterem Himmel „schießenden“ Schmerz, im Volksmund auch Hexenschuss genannt, andere den stetigen und in andere Körperregionen ziehenden Rückenschmerz, wieder andere verspüren vor allem Verspannungen und Versteifungen in der Muskulatur.

Wie auch immer die Rückenschmerzen aussehen, gemein haben sie, dass sie für den Betroffenen sehr unangenehm werden können und bisweilen sogar so schlimme Auswirkungen nach sich ziehen, dass ein normales Leben erheblich erschwert bis unmöglich gemacht wird.

Was kann man gegen Rückenschmerzen tun?

Gegen Rückenschmerzen kann man dabei mit unterschiedlichsten Methoden vorgehen. In schlimmen Fällen (zum Beispiel Bandscheibenvorfall) sind Operationen manchmal unumgänglich. Zu den nichtinvasiven Methoden der Behandlung von Rückenschmerzen gehören die Behandlung mit Medikamenten, Massagen, Gesundheitssport bzw. Physiotherapie etc. Eine weitere sanfte und vielfach wirksame Behandlungsmethode gegen Rückenschmerzen bietet die traditionelle chinesische Medizin mit der Akupunktur.

Die klassische Rückenschule in der Physiotherapie lehrt hierbei vor allem eins:

Bewegung und Sport sind wichtig für den Rücken, denn nur eine kräftige und bewegliche Muskulatur kann die Leistung erbringen, die von ihr gefordert wird.

Auf die richtige und gerade Haltung (vor allem auch beim Sitzen) kommt es an und bei allen Belastungen des Rückens sollte darauf geachtet werden, dass diese richtig ausgeführt werden und gleichmäßig erfolgen, zum Beispiel indem man beim Bücken mit geradem Rücken in die Hocke geht, indem man keine zu schweren Lasten aus dem Kreuz heraus hebt und so weiter.

Beruhen die Rückenschmerzen auf psychischen Ursachen wie Stress oder Depressionen, sollten nicht nur die Symptome (also die Rückenschmerzen) sondern auch die Ursachen behandelt werden. Als sanftes, natürliches und wirksames Mittel (vor allem bei leichten bis mittelschweren Fällen) hat sich hier Johanniskraut bewährt.

Bestes Mittel, um Rückenschmerzen effektiv zu bekämpfen, ist allerdings immer noch die Vorbeugung: Durch Präventivmaßnahmen wie regelmäßiges Rückentraining, die Beachtung der Grundregeln der Rückenschule und ein allgemein gesundes und ausgewogenes Leben (das heißt zum Beispiel auch die Vermeidung von Risikofaktoren wie Übergewicht oder übermäßigen Stress) lässt sich die Wahrscheinlichkeit deutlich minimieren, mit dem Volksleiden Rückenschmerzen konfrontiert zu werden.

Rückenschmerzen vorbeugen

Rückenschmerzen sind in unserer Gesellschaft weit verbreitet. So stellt primär der hohe Grad an Passivität im Alltag einen Risikofaktor dar. Aufgrund dieser Tatsache sind viele Menschen zu schwer und verfügen über einen schlecht ausgebildeten und gestärkten Bewegungsapparat. Das Resultat sind Fehlhaltungen und Überlastungsschäden, welche sich wiederum in Rückenschmerzen äußern können. Doch wie kann man Rückenschmerzen gezielt vorbeugen?

Zum einen sollte versucht werden, einen Ausgleich zum meist bewegungsarmen Alltag zu schaffen. Dies kann beispielsweise ein Krafttraining oder das Ausüben einer Ballsportart sein. Hierdurch wird die Rückenmuskulatur einerseits gekräftigt, weshalb degenerative Prozesse durch ein starkes Muskelkorsett unterbunden bzw. zumindest verlangsamt werden können. Daneben kommt es aber auch zu einer Steigerung der Flexibilität, Stabilität und Feste der Bänder, Sehnen und Knochen.

Rückenschmerzen müssen aber nicht zwangsweise irreversible organische Ursachen haben.

Vielmehr sind diese häufig lediglich das Resultat einer verspannten Muskulatur. So können beispielsweise Massagen oder ein entspanntes Rückenschwimmen dabei helfen, diese Partien zu entspannen, um so einen effektiven Ausgleich zum Arbeitsalltag zu schaffen.

Neben Möglichkeiten, das lange Sitzen und die Bewegungsarmut quasi zu kompensieren, kann aber auch versucht werden, eben diese Tätigkeiten möglichst rückenschonend zu gestalten.

So sollte beim Sitzen immer auf einen geraden Rücken und dennoch entspannte Sitzhaltung geachtet werden. Eben hierfür existiert eine Vielzahl spezieller Übungen und Geräte, die eine solche Haltung unterstützen sollen.

Als Beispiel kann in diesem Zusammenhang der Swopper genannt werden.

Bei diesem handelt es sich um eine Art runden Drehstuhl ohne Lehne, der in seiner Höhe und Federung konfiguriert werden kann. Derartige Stühle mögen eine gesunde Sitzhaltung unterstützen und fördern. Ohne ein entsprechendes Bewusstsein über diese Problematik und das konsequente Einhaltung einer gesunden Sitzhaltung bringen aber auch derartige Sitzhilfen und spezielle Sitzvorrichtungen nichts.

Letztlich sollte dem Volksleiden Rückenschmerzen bereits in jungen Jahren vorgebeugt werden, um so dieser schmerzhaften und hartnäckigen Erscheinung zu entgehen.

About Roman Alex

Read All Posts By Roman Alex

2 thoughts on “Rückenschmerzen vom Sitzen: Was tun?

Kommentar verfassen